Schulleben

Am 17. Juli hatten die Drittklässler Gelegenheit, wissenschaftliche Experimente durchzuführen. Die Schüler des P-Seminars des St.-Thomas-Gymnasiums Wettenhausen hatten spannende Versuche mitgebracht und sehr gut für die Grundschüler aufbereitet. Diese hatten viel Freude am Ausprobieren und haben unter anderem zu den Themen Schall, Strom und Magnetismus einiges dazu gelernt.

 

Im Laufe des Schuljahres haben sich die Kinder der Klassen 3a, 3b/4b und 4a im Rahmen des Agenda-Diploms mit den Themen Schokolade, Energie und Wasser auseinandergesetzt. Nun hatten sie am 13.07. im Rahmen der Präsentation Gelegenheit, ihr Wissen weiterzugeben. Sie erklärten mit Begeisterung Kindern aus anderen Klassen sowie interessierten Eltern, Großeltern und Geschwistern, was sie zu den Themen erfahren hatten. Vielen Dank an Fr. Dippel für die gelungene Vorbereitung!

Gemeinsam mit unseren Klassenlehrern Herr Großert und Herr Filpe führten wir, die Klassen 7a und 8a, eine Betriebserkundung bei der Firma OSI in Günzburg durch.

Nach einem kurzen Fachvortrag über Firmengeschichte, -struktur und Ausbildungsmöglichkeiten konnten wir in spezieller Schutzkleidung die gesamte Produktionsstätte vom Wareneingang des Fleischs bis zur Einlagerung der fertigen und tiefgefrorenen Burger sehen.

250t Fleisch werden täglich für Mc Donalds in Günzburg verarbeitet - wow...

Zusammen mit unserem Klassenlehrer Herr Filpe und der JaS Frau Abel fuhren wir, die Klasse 8a, am Montag, den 9.7.2018, mit dem Bus zur KZ Gedenkstätte Dachau.

Im Rahmen des GSE-Unterrichts behandelten wir das Thema 'Machtergreifung Hitlers und die NS-Politik der NSDAP'.
In Dachau konnten wir uns selbst ein Bild von den schrecklichen Ereignissen der Vergangenheit machen. Trotz allem bleibt dieses Kapitel der Geschichte wohl immer unbegreiflich...

Zeit für die wirklich wichtigen Fragen?!

Am Mittwoch, den 11.07.2018, nahmen die Schüler der 7. und 8. Klasse am sexualpädagogischen Workshop des Landratsamtes Günzburg teil. Dabei konnten dort interessante Antworten auf ihre Fragen rund um das 'Thema Liebe, Sexualität und Partnerschaft' erhalten.

Herzlichen Dank an Frau Hofmann und Herrn Kastner für den abwechslungsreichen, informativen und vor allem diskreten Vormittag.

Die Kinder- und Jugendbuchautorin Heidemarie Brosche war im Juni an unserer Schule zu Gast. In der Turnhalle las die Lehrerin aus Friedberg den Mittelschülern aus ihrem Buch "Schilly-Billy Superstar" vor. Darin wird von Jugendlichen erzählt, die davon träumen, berühmt zu werden und mit der Teilnahme am Superstar-Wettbewerb ihrer Schule unter anderem auch den Mädchen imponieren wollen. Mit altersgerechter Sprache, temporeichem Erzählen und spannungsreicher Handlung, versuchte die Autorin,  die Lust am Lesen zu wecken.

Schicke Kleidung und Eleganz waren am vergangenen Dienstag an unserer Schule gefragt. Am Fashionday präsentierten sich die modisch gekleideten Schülerinnen und Schüler am Vormittag in ihren Klassen. Diese wählten jeweils ein Mädchen und einen Jungen mit dem besten Outfit aus. Es ging dabei nicht um die Präsentation teurer Markenkleidung, sondern um Mode mit Pep und Pfiff. Wer sich elegant zeigte, sollte das an diesem Tag auch durch sein Benehmen unterstreichen.

Die 30 Sicherheitsbeauftragten der Grund- und Mittelschulen im Schulamtsbezirk Günzburg konnten auf dem Pausenhofgelände der Grund- und Mittelschule Wasserburg unter Mitwirkung von Busunternehmer Franz E. Zenker und Spediteur Hans-Joachim Hofmann (beide Ichenhausen) die Gefahren des sogenannten „Toten Winkels“ kennenlernen. Konrektorin Marion Vega, die Schülerinnen und Schüler der Mittagsbetreuung/der offenen Ganztagsschule sowie die „AG Schülerfirma“ trugen zum Gelingen der Veranstaltung bei.

Im April fand an der Grund- und Mittelschule Wasserburg der Schwäbische Mathematik-Wettbewerb statt. Nachdem sich das Team von Lina Staib, Ella Metin und Lysann Schwed gegen vier andere starke Teams durchgesetzt hatte, wurden die Mädchen zum Finale nach Augsburg am 20. Juni eingeladen. Dort traten sie gegen die neun  besten Teams aus insgesamt 92 teilnehmenden aus ganz Schwaben an.

Am Donnerstag, den 14.06. fand endlich die lang ersehnte Schulübernachtung statt. Zu Beginn waren wir alle kaum zu beruhigen - zu groß war die Aufregung! Doch dann ging es raus zum Spielen bei wunderschönem, nicht zu heißem Wetter.