Schulleben

Eine besondere Weihnachtsaktion fand am 16.12. an der Grund- und Mittelschule Wasserburg statt. Da pandemiebedingt leider kein Weihnachtsmarkt mit Schülern, Lehrern und Eltern durchgeführt werden konnte, entstand die Idee des „Wasserburger Weihnachtsweges“. Auch ein gemeinsamer Gottesdienst zum Schulende gestaltet sich aufgrund der bestehenden Hygienemaßnahmen als äußerst schwierig.

Ein Besuch im Schulmuseum der Klasse 4a und 3c/4c

Bis zum 10. April 2022 kann man im Schulmuseum Ichenhausen die Austellung "Mathematik zum Anfassen" besuchen.

Hier wird mal nicht wie so oft in Mathematik gerechnet, sondern es gibt zahlreiche Knobelaufgaben zum Anfassen und Mitmachen. 
Seifenblasen, Kugelbahnen, Knobelspiele, Puzzels, 5 Leonardo- Exponate und vieles mehr macht den Kindern so richtig Lust auf Mathematik! Bei Mathematik zum Anfassen haben alle Kinder die Möglichkeit durch echte Erfahrungen sich den mathematischen Phänomenen zu nähern.

Für den bevorstehenden "Wasserburger Weihnachtsweg" hat die Klasse 7a bereits begonnen Plätzchen für die Verpflegung der Schüler zu backen.

Schule ist mehr als Mathe, Deutsch, Englisch und all die anderen Fächer...

Schule ist Gemeinschaft!

Wir, die Klasse 7a, haben deshalb zusammen mit Frau Abel und unserem Klassenlehrer Herr Filpe einen Projekttag zum Thema Teambuilding gemacht.

In der Früh starteten wir in der Turnhalle und haben uns an zwei schulhauserlebnispädagogischen Aufgaben versucht. Nach einer kurzen Nachbesprechung sind wir dann in die Schulküche umgezogen.

Mit der Unterstützung von Frau Weizmann und Frau Klein haben wir dann alle zusammen gekocht.

Schülersprecher im Jahr 21/22:
1. Esen Tümay
2. Haas Lisa-Marie
3. Schack Mara

Verbindungslehrer:
J. Filpe

"Seid ihr denn alle brav gewesen?"
Dies las der Nikolaus in seinem heiligen Buch nach.

Am 6. Dezember hießen wir den Nikolaus in der Grund- und Mittelschule in Wasserburg  herzlich willkommen. Dieser zog von Klasse zu Klasse und stattete den Schülerinnen und Schülern einen Besuch ab. Glücklicherweise verstehen die Lehrer sich sehr gut mit ihm, sodass diese ihm einiges über Ihre Klassen mitteilen konnten. So konnte der Nikolaus viel loben, musste allerdings auch ein paar Verbesserungsvorschläge für das kommende Schuljahr anbringen.

Mit Engagement und Lesefreude übten die Schüler der Klasse 6a auch in diesem Jahr fleißig, um vorbereitet und möglichst gelassen anzutreten. Bei wem sitzen die Betonungen am besten? Wer zieht die Zuhörer am stärksten in den Bann? Die Jury aus Frau Vega, Herr Pfarrer Rauch und Klassenlehrer Herr Grüner war sich einig, dass es Finn besonders gut gelang, den Protagonisten seines Lieblingstexts eine lebendige Stimme zu verleihen.

Bereits seit 2004 findet im November der bundesweite Aktionstag Vorlesen statt. Dieses Jahr fiel er auf den 19. November. Unter dem Motto „Freundschaft und Zusammenhalt“ wurde das Thema Vorlesen in den Klassen der Mittelschule auf ganz unterschiedliche Weise behandelt.

Die Klasse 8a war vom 08.11 – 12.11. zur Berufsorientierung in Augsburg. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Beruf aus dem Bereich Ernährung, Pflege, Holz, Metall und Friseur ausprobieren. Eine interessante und lehrreiche Woche.

So ging das bestimmt schon jedem das ein oder andere Mal. Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages machten sich die Klassen 3c4c und 4a Gedanken darüber, was man gegen schlechte Laune eigentlich tun kann.

Im Bilderbuch „Jim ist mies drauf“ von Suzanne Lang leidet der kleine Affe Jim eines morgens plötzlich unter schlechter Laune. Und obwohl die anderen Tiere alles Mögliche versuchen, um den missmutigen Jim aufzumuntern, gelingt dies nicht.